WirfuerPotsdam

 

Benita Yon

Wahlkreis 2

 

wk2_Yon

„Für Potsdam muss ein nachhaltig ausgeglichener Haushalt her: Ausgaben müssen konsequent priorisiert und Bürokratiekosten abgebaut werden!“

Benita Yon

Kurzvita:

Ich bin Potsdamerin seit 2005 und habe diese facettenreiche Stadt aus tiefstem Herzen zu meiner Heimat erklärt: ihrer Menschen, ihrer Kultur und ihrer Beschaulichkeit wegen. Meine Verbindung zu Potsdam ist sehr lokal geprägt und intensiv, da mein Leben sich genau hier abspielt: durch meine drei Kinder, die in Potsdam zur Schule gehen und zwei Startup Unternehmen im Bereich IT-Dienstleistungen, die ich selber in Potsdam gegründet habe und hier führe.

Weshalb die FDP?

In die FDP Potsdam bin ich ebenfalls 2005 mit meinem Umzug nach Potsdam eingetreten. Als liberal denkender Mensch ist die FDP die Partei, die insgesamt meiner Weltanschauung entspricht. Lokales, bürgerschaftliches Engagement ist meiner Meinung nach eine Selbstverständlichkeit, und jeder Bürger der Stadt sollte versuchen, nach Kräften zu gestalten und sich konstruktiv in die Gemeinschaft einzubringen.

Wofür will ich mich einsetzen?

Für unsere Stadt Potsdam ist mir vor allem ein nachhaltig ausgeglichener Haushalt wichtig: Ausgaben müssen konsequent priorisiert und nur dann Geld ausgegeben werden wenn welches da ist. Gleichzeitig müssen durch Bürokratieabbau Kosten eingespart und zur Stärkung der Wirtschaft Hürden abgebaut werden – und nicht durch wahnwitzige Ideen (siehe Tourismusabgabe) neue Bürokratiemonster geschaffen werden.

Als Mutter von drei Kindern liegen mir besonders die Bildung und Kultur am Herzen. Es müssen für diese kindergesegnete Stadt Wege gefunden werden, ausreichend Schulen und bildungsorientierte Angebote in ausreichender Vielfalt und an den richtigen Standorten zu schaffen!

Weitere Kandidaten für Wahlkreis 2:

wk2wk2Fiedlerwk27wk26
wk24wk23wk22

Stellungnahmen nicht freigeschaltet.